News Ticker

HMS Ariadne

HMS Ariadne Minenleger HMS Ariadne (Foto: Revell)

Seit August gibt es das 1:700 Wasserlinien-Modell der HMS Ariadne der Royal Navy im Fachhandel. Das 127 m lange Schiff schaffte 40 Knoten Geschwindigkeit und wurde zunächst zur Sicherung Norwegens eingesetzt. Anschließend verrichtete es ihren Dienst in der 7. US Flotte. Nach zahlreichen anderen Einsatzgebieten wurde sie nach dem Krieg eingesetzt, um britische Kriegsgefangene aus Japan in die Heimat zurückzubringen;  gleichzeitig diente sie aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit als Postschiff. Die Hauptbewaffnung neben Minen und Wasserbomben bestand aus 4 x 10 cm Geschützen und 4 x 40 mm Flaks.

 

Produktbeschreibung „HMS Ariadne“ (Revell 05134)

Die HMS Ariadne war ein Minenleger der Abdiel-Klasse. Die Schiffe dieser Klasse wurden noch während des zweiten Weltkriegs in Dienst gestellt, die HMS Ariadne im Jahr 1943. Ausgelegt waren sie für das legen von Minensperren mit hoher Geschwindigkeit. Dafür wurden 150 Minen mitgeführt. Zur U-Boot-Abwehr wurden zudem auch Wasserbomben mitgeführt. Das Einsatzgebiet der HMS Ariadne war zunächst der Pazifik, ehe sie in 1945 in heimische Gewässer zur U-Boot-Bekämpfung zurück beordert wurde.

 

Das Modell

Das Modell ist ein Wasserlinienmodell und erfreut sich deshalb großer Beliebtheit bei Modellbaueren, die es in Dioramen einsetzen wollen. Der Schwierigkeitsgrad ist durchschnittlich (Skill 3), die Anzahl der Bauteile beträgt 73.

Preis: ca. 7 Euro

Für die optimale Nutzung setzen wir auf dieser Website Cookies ein. Mehr ...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen